Umzug/Arena

Tönender Umzug und Arenashow zeigt alle Facetten des Gastkantons

Mit einem vielseitigen, bunten, tönenden Umzug durch die Stadt wird sich der Gastkanton Solothurn am Samstag, 12. Oktober 2013 ab 10 Uhr der Bevölkerung von St. Gallen und den OLMA-Besuchern präsentieren. Mit dabei sind über 2000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Nach dem Umzug findet um 14 Uhr der traditionelle Festakt in der Arena statt dessen Showprogramm ebenfalls vom Gastkanton Solothurn bestritten wird.

Am Samstag, 12. Oktober 2013, beginnt um 10 Uhr der grosse Umzug des Gastkantons Solothurn durch die Stadt St. Gallen – vom Bahnhof bis zum OLMA-Gelände. Auf den rund zwei Kilometern Umzugsstrecke zeigen sich den Zuschauerinnen und Zuschauern Musikgesellschaften, Vereine, Trachten-gruppen, Fasnachtszünfte, Kulturinstitutionen und Sportgruppen in insgesamt 49 Umzugssujets. Dabei kommt der ganze Kanton in all seinen Facetten zum Ausdruck: Zu sehen sind Modernes und Innovationen so wie Traditionen, Bewegung und Sport ebenso wie Beschauliches, Landwirtschaft, Leben und Kultur. 14 der 49 Umzugsnummern werden von Musikgesellschaften bestritten, die so für musikalische Akzente sorgen. Der Auftritt acht weiterer Vereine oder Gruppen aus den Bereichen Sport und Kultur wird ebenso musikalisch untermalt. Knapp die Hälfte des Umzugs wird also dafür sorgen, dass es auch etwas zu hören gibt.

Die Musikgesellschaften, Vereine, Trachtengruppen, Fasnachtszünfte, Kulturinstitutionen und Sportgruppen kommen aus allen Regionen des Kantons Solothurn; aus dem Schwarzbubenland nördlich des Juras ebenso wie aus den Bezirken südlich des Juras und aus den Städten Grenchen, Olten und Solothurn. Insgesamt sind über 2000 Personen jeden Alters am grossen, bunten, tönenden Umzug beteiligt. Sie sollen mit ihrem grossen, freiwilligen Einsatz dafür sorgen, dass der Kanton Solothurn in St. Gallen einen bleibenden Eindruck hinterlassen wird.

Attraktive Arena-Show
Ein Teil der Vereine und Institutionen des Umzugs werden sich nach diesem in einem zweistündigen Arena-Programm präsentieren. Ab 14 Uhr umrahmen viel Musik, Tanz, Bewegung und Solothurner Traditionen die Reden von Solothurns Frau Landammann Esther Gassler, dem St. Galler Regierungspräsidenten Stefan Kölliker und OLMA-Direktor Nicolo Paganini.

Drei prominente Stimmen kommentieren den Umzug und die Show

Der Gastkanton Solothurn hat für seinen OLMA-Auftritt in St. Gallen die Kommentierung des Umzugs und der Show in der Arena drei prominenten „Solothurner Stimmen“ anvertraut. Die SRF-Wettermoderatorin Sandra Boner, SRF Moderator Dani Forler und Dagobert Cahannes werden die Zuschauer durch den Umzug führen, Boner und Forler werden am Nachmittag noch zusätzlich durch das Arenaprogramm führen. Alle drei sind im Kanton Solothurn wohnhaft.

Die langjährige und äusserst beliebte Wettermoderatorin des Fernsehens SRF, Sandra Boner wird die Besucher beim Vadiandenkmal am Marktplatz durch den 49 Bilder umfassenden Umzug führen.

Dani Forler wird es sich beim Broderbrunnen, auf dem Balkon der UBS bequem machen und von dort aus das Publikum informieren und unter-halten. Als ebenfalls langjähriger Moderator bei Radio und Fernsehen SRF erfreut er sich schweizweit grosser Beliebtheit.

Dagobert Cahannes – er ist als Medienbeauftragter der Solothurner Regierung auch für die gesamte OLMA-Kommunikation im OK des Gast-kantons zuständig - wird beim Theater St. Gallen speziell die Ehrengäste über den Umzug informieren. Vielen St. Gallern dürfte der langjährige SRF-Mitarbeiter - er ist in Rorschach aufgewachsen - als langjähriger Moderator des CSIO St. Gallen ein Begriff sein.